telegramm

Newsletter der Bundeskammer der
ZiviltechnikerInnen | Arch+Ing
Ausgabe Juni 2017
 
 
 


© Bundeskammer der ZT / Foto: Mag. Sandra Schartel

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Sie lesen das erste zt: telegramm. Ihre Kammern heißen jetzt österreichweit einheitlich „Kammern der ZiviltechnikerInnen“, aus bAIK-Telegramm ist daher zt: telegramm geworden. Mit unserem neuen Namen wollen wir die Gemeinschaftlichkeit und das Verbindende innerhalb unserer Berufsgruppe betonen: Als eher kleine Berufsgruppe ist es für uns umso wichtiger geschlossen aufzutreten, um unsere Anliegen durchzusetzen.


Eines dieser Anliegen ist das Vergabegesetz: Anfang Juni wurde das Vergabepaket im Ministerrat beschlossen. Gegenüber dem Ministerialentwurf haben wir wesentliche Verbesserungen erreicht. Beispielsweise wurden, wie von uns gefordert, die geistigen Dienstleistungen in die Aufzählung für das verpflichtende Bestbieterprinzip aufgenommen. Diese Erfolge haben wir insbesondere durch eine enge Zusammenarbeit mit der WKO und unsere intensive Medienarbeit erzielt. Aufgrund des Streites innerhalb der Regierung über die Ausschreibungspflicht für Schienenpersonenverkehrsleistungen ist derzeit nicht absehbar, ob das Vergabegesetz noch vor der Wahl im Nationalrat beschlossen werden kann.
 

 
Mit kollegialen Grüßen Rudolf Kolbe
Präsident
Daniel Fügenschuh
Vizepräsident
 
 
     
 

Neues Logo zum Download

 
 
 

Zusammen mit dem neuen Namen haben die Kammern auch ein neues Logo eingeführt. Dieses Logo soll als Markenzeichen für die unabhängige, vertrauenswürdige und kompetente Berufsgruppe der ZiviltechnikerInnen überall wiedererkannt werden. Wir laden Sie daher herzlich ein, das neue Logo zu nutzen, z.B. für Ihren Internet-Auftritt, Ihre Visitenkarten oder Ihr Briefpapier. Hier stehen Ihnen verschiedene Varianten zur Verfügung.

 
 
     
 

Ihr Projekt auf der Bundeskammer-Website

 
 
 

Auch die Website der Bundeskammer wurde im Rahmen des neuen Corporate Designs neugestaltet.
Um die Vielseitigkeit der Projekte von ZiviltechnikerInnen anschaulich präsentieren zu können, würden wir gerne, wie auf der alten Seite, Ihre Projektfotos auf unserer Startseite zeigen.
Wenn Sie uns Bilder zur Verfügung stellen möchten, schicken Sie uns diese bitte unter Angabe des Projektnamens und -orts an amely.brouwers@arching.at. Wichtig: Sie selbst müssen die Rechte an dem Bild besitzen und uns eine formlose Erlaubnis erteilen, Ihr Bild zu nutzen. Die Bilder sollten querformatig und hochauflösend sein. Wir schneiden die Fotos dann auf das richtige Format zu. Wenn Sie dies lieber selbst machen möchten, hier die Spezifikationen:
Breite: 960 px
Höhe: 557 px
RGB / Auflösung: 300 Pixel
Vielen Dank!

 
 
     
 

Vergabegesetz: Gespräche im Parlament

 
 
 

Präsident Arch. DI Aulinger und Generalsekretär Dr. Ehrnhöfer haben Gespräche mit Abgeordneten verschiedener Parteien geführt (Foto: Aulinger und Ehrnhöfer mit SPÖ-Klubobmann Mag. Andreas Schieder). Thema war das Bundesvergabegesetz und hier insbesondere die geplante Verschärfung der Zusammenrechnungspflicht, die auch kleine Aufträge in den Oberschwellenbereich treiben würden. Mehr

 
 
     
 

ÖNORM H 6043 verhindert

 
 
 

Die umstrittene ÖNORM H 6043 wurde zurückgezogen und nicht in das Arbeitsprogramm des Komitees "Klimatechnik" aufgenommen. Die Stellungnahme von DI Erich Kern, Normenkoordinator der Bundeskammer, hat dazu beigetragen.
Weiterlesen

 
 
     
 

Ö1-Beitrag zur Datenschutzverordnung

 
 
 

Am 25. Mai 2018 ist Stichtag: Bis dahin müssen Unternehmen die Vorgaben der EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) erfüllen. Diese soll zu einer weitgehenden Vereinheitlichung europäischen Datenschutzrechts führen. DI Thomas Hrdinka, Vorsitzender der Bundesfachgruppe Informationstechnologie der Bundeskammer, hat zu diesem Thema ein Interview auf Ö1 gegeben.
Zum Beitrag

 
 
     
 

Freie Berufe sind „in“

 
 
 

Die Bundeskonferenz der Freien Berufe Österreichs (BUKO) hat am 18.5.2017 eine österreichweite Meinungsumfrage unter Studierenden präsentiert. Demnach sehen 63 Prozent der Studierenden einen freien Beruf als „Traumberuf“.
Weiterlesen

 
 
     
 

Bundeskammer ehrt MR Dr. Franz Einfalt

 
 
 

Die Bundeskammer hat Ministerialrat Dr. Franz Einfalt für sein besonderes Engagement die goldene Ehrennadel der ZiviltechnikerInnen verliehen. MR Einfalt war über 20 Jahre lang im Ministerium für die Belange der ZiviltechnikerInnen zuständig. Als Laudator war Sektionschef Dr. Matthias Tschirf eingeladen. Bilder der Verleihung finden Sie hier.

 
 
     
 

Staatspreis Consulting-Ingenieurconsulting 2017

 
 
 

Seit 27 Jahren zeichnet der Staatspreis Consulting-Ingenieurconsulting innovative und exportorientierte Ingenieurconsulting-Projekte aus. Der Preis wird vom Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft gemeinsam mit der ACA (Austrian Consultants Association) verliehen. Alle Informationen zu Teilnahmebedingungen und Anmeldung finden Sie hier.